Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite einverstanden sind. Zur Datenschutzerklärung

Impressionen vom Weihnachtsmarkt

Programm Halleiner Weihnachtsmarkt 2018

Öffnungszeiten - bei freiem Eintritt:

Freitag:  13.00 – 19.00 Uhr

Samstag und Sonntag:  10.00 – 19.00 Uhr

 

Feierliche Eröffnung des Halleiner Weihnachtsmarktes mit dem Bürgermeister der Stadt Hallein, am 16.11.2018 um 17.00 Uhr auf der Perner Insel.

Zum Jubiläumsjahr „200 Jahre Stille Nacht“, gibt es auch heuer wieder, neben den rund 60 Ausstellern im historischen Ambiente und den Kunsthandwerkern im alten Kesselhaus, ein umfangreiches Rahmenprogramm.

Dieses reicht vom traditionellen Brotbacken, dem Marmorstein meißeln, der Alpakawanderung, der Führung durch die Sudpfanne und in die Salinenkapelle bis hin zu den vorweihnachtlichen Weisen vom Musikum Hallein, dem Adventkranzbinden und dem Märchenerzähler.

Der hl. Nikolaus kommt uns wieder besuchen, das Eugendorfer Bläserquartett wird ihre Stücke zum Besten geben, es wird Verkostungen und im 1. Stock eine kleine Kinderwelt geben.

Kulinarische Schmanckerl

Kulinarisch erwartet Sie, heuer vom Stand Waldhofer Gust und Juliane ausschließlich selbstgemachte Produkte, wie Fleischkrapfen, Bratwurst mit Sauerkraut, Leberknödel, Kaspressknödel, gebratenen Speck usw.

In der süßen Hütte von Juliane erwarten sie selbstgemachte Punschprodukte, Pofesen, Bauernkrapfen und verschiedenste Kuchen.

Am Stand von Ramona und Markus Pinter erwarten sie heuer vier verschiedene Arten von Bosna, (von traditionell bis vegan), speziell gefertigte Würstel werden ebenfalls angeboten.

Heuer neu: traditioneller Baumkuchenstand aus Irdning in der Steiermark

Am Stand von Daniel Schartner gibt es Toast, Leberkäse und die vor Ort geräucherten Forellen zum mit nach Hause nehmen oder gleich zum Verzehr.

Auch wieder dabei Anna und Maria Gumpold mit Ihrem selbstgemachten Brot und den dazu benötigten wunderschönen Brotbackofen.

Ebenfalls neu: Im Salzlager im Obergeschoss wo sich sehr viele neue Kunsthandwerker angesiedelt haben, wird ein kleines liebevolles Kaffee mit Süßspeisen, Punsch, Glühwein usw. eingerichtet.

Direkt hinter dem Kaffee gibt es eine Kinderwelt, wo es für Eltern die Möglichkeit gibt ihre Kleinen abzugeben und in Ruhe ein Heißgetränk zu genießen, und dennoch alles im Blick haben.

Zu jederzeit können Kinder in der Kinderwelt ihre Weihnachtsgeschenke unter Anleitung selbst basteln (zb.: Hufeisen)

Nicht mehr wegzudenken Maroni – Willi mit seiner Elisabeth, der seine Maroni mit sehr viel Gefühl und Hingabe zubereitet.

Der Weihnachtsmarkt auf einen Blick:

Ein stimmungsvolles Erlebnis der besonderen Art

Schon das Betreten der alten Salzlagerstätte mit historischem Ambiente, aufwändiger Weihnachtsdekoration, Riesenkerze und einer überdimensionalen Kopie der Originalpartitur des Stille Nacht-Liedes ist ein Erlebnis und das Eintauchen in diese Weihnachtswelt ist einfach überwältigend.
Alle Verkaufsstände befinden sich im Gebäude der alten Saline und sind somit vor jeder Witterung geschützt und garantieren einen gemütlichen Besuch und Einkaufsbummel.

Ein vielseitiges Angebot

Seit vielen Jahren schätzen und genießen Kinder und Eltern das riesige Angebot von traditionellem und alpenländischem Advent-, Christbaum- und Weihnachtsschmuck, einer Vielzahl kleiner Mitbringsel und gediegener Geschenke.

Ein stimmungsvolles Rahmenprogramm sowie Alpakas zum Anfassen vom Züchter Matthäus Salzburgland-Alpakas Leiter-Schartner aus Adnet sorgen für Entspannung und bei Kindern für viel Freude.

Das kulinarische Erlebnis des Halleiner Weihnachtsmarktes

Zu Glühwein, Punsch und allerlei kalten Getränken gibt es Bauernkrapfen, Würstel, Bosna, Pofesen und viele andere Schmankerl.
In der Maroni-Hütte verkauft die Acris Pass (eine Krampus- und Brauchtumsgruppe) aus Puch köstliche Maroni. Der Reinerlös kommt der Jugend- und Brauchtumsarbeit sowie einem sozialen Projekt zu Gute.