Impressionen vom Weihnachtsmarkt

Vorschau auf den Weihnachtsmarkt 2017

Greisslerei Italy

 

Sandra Grünwald wird Sie mit frische Nudeln ital., Antipasti ital., Taralli ital. aber auch mit Filztaschen, Zero Waste Produkte, Dragees ital. im OG 4 überraschen  

Feinste Handgemachte Nougat Tolleron aus Frankreich!

Das zarte Nougat von Yves- Robert Tolleron aus der Provence wird mit Leidenschaft von Hand hergestellt. Die Zutaten von höchster Qualität werden mit Sorgfalt ausgesucht, um Ihnen das Beste Geschmackserlebnis zu präsentieren,...
Rohrzucker aus fairem Handel , Mandeln und Honig aus der mediterranen Provence.
Ohne Gluten – Ohne zugesetztem  Fett – Ohne Laktose
Verschiedene Geschmacksrichtungen, jede ist ein Erlebnis für sich!
Zarter Nougat zum Reinbeißen...

Erhältlich am Weihnachtsmarkt beim Stand Anitas Almwagerl, Anita Ellerböck aus Aschach/Steyr

Lebensfotografen

Wir von den Lebensfotografen sind auf dem Halleiner Weihnachtsmarkt und Ihr könnt hier Eure exklusive, individuelle Fotos als Weihnachtsgeschenke fotografieren lassen. Geschenke als Fotopostkarte zum Versenden, als Foto, als Foto mit Rahmen, als Foto Digital, Leinwandfoto, als Acryl-Bild. u.v.a.m.

 

Klosterarbeiten Frauenschuh

Anna Frauenschuhs Klosterarbeiten sind am Weihnachtsmarkt Hallein nicht mehr wegzudenken und seit sechs Jahren zu bewundern und zu erwerben. Vom kleinen Weihnachtsgeschenk bis hin zum Haussegen ist alles Handgearbeitet und aus edelsten Materialien gefertigt, wie für Klosterarbeiten üblich.

Außerdem ist Anna Frauenschuh immer für Sie auf der Suche nach besonderen Arbeiten lokaler Kunsthandwerker. Zum Thema „Weihnachten wie Früher“ passend, können Sie an ihrem Stand auch alpenländische Krippen und Figuren, Kekserl „klein und fein“, Weihnachtsschmuck aus Lauscher sowie Weihrauch und viele kleine Geschenke finden.

Anna Frauenschuh freut sich jederzeit über ihren Besuch an ihrem Stand.

 

Handgestrickt - Anneliese Stadler

Gute Masche - zwei rechts, zwei links, zwei fallen lassen! Wer kennt nicht diese Formel, die noch bis vor wenigen Jahren hauptsächlich im Sprachschatz unserer Mütter und Omis existierte? „Die Zeiten sind vorbei“, weiß Anneliese Stadler: „Stricken ist wieder der Renner.“

Sie muss es wissen, strickt Anneliese doch für ihr Leben gern vor allem die gute, alte Socke mit der echten, ewig diskutierten Ferse. „Stricken macht glücklich“, ist sie sich sicher. Und wenn da noch eine Socke herauskommt, die zum Wohlfühlen, atmungsaktiv und formbeständig ist und aus reinem Schurwollmischgarn besteht – dann können sich die zukünftigen Träger glücklich schätzen. Ihre Socken sind „feel good socks“, lange haltbar und sogar waschmaschinen fest. Bei Mustern und Farben kennt Anneliese im Übrigen keine Grenzen.

Möchten Sie noch wissen, wie die Grundregel für die klassische Ferse mit Rille lautet? Auch das verrät uns Anneliese: „Maschenzahl immer wieder dritteln!“

Bioschokolade

Die handgemachte rohe, vegane Bioschokolade von Claudia und Bobby ist den Meisten vom „Waldklang“ oder von der „Salzachgalerie“ bekannt. Die Beiden produzieren und verkaufen seit 2012 ihre hochwertige Bioschokoalde aus sehr hochwertigem ungeröstetem Regenwaldkakao aus Peru. Die Schokoladen sind ohne raffinierten Zucker, ohne Milch, gluten-und lactosefrei, und auch für Diabetiker geeignet. 20 Sorten stehen zur Verkostung und Verkauf am Weihnachtsmarkt zur Verfügung.

Nähere Informationen gibt es dazu unter: www.rohe-vegane-bioschokolade.com

Weihnachts-Theaterspiel "Die Stallrenovierung"

Die Theatergruppe Krispl-Gaissau lädt alles BesucherInnen zu einem Weihnachtsspiel mit dem Titel "Die Stallrenovierung"

Aufgeführt wird ein traditionell-weihnachtliches Theaterstück in die heutige Zeit versetzt, bei dem durchaus geschmunzelt werden darf.

Wir freuen uns auf Euren regen Besuch am Weihnachtsmarkt. Der Eintritt ist frei.

Die genauen Spielzeiten werden noch bekannt gegeben bzw. entnehmen Sie bitte unserem Programm.

Krampuslauf mit der Igonta Passs

Zum heurigen Krampuslauf am Weihnachtsmarkt (Samstag, 2. Dezember um 15:00 Uhr) kommt wieder die „Igonta Pass“, eine „gsunde regionale Mischung“  und selbstverständlich der Nikolaus.

Der Name „IGONTA“ stammt aus der keltischen Zeit und bedeutet Salzach! Die 1998 von Klaus Brandauer, Roland Poppenreiter und Wolfgang Wörz ins Leben gerufene Gruppe umfasst 16 Läufer (inkl. Nikolaus und Wurzlmandl). Seit dem Jahr 2005 ist man dem Brauchtum, um ihn auch aufrecht zu erhalten,  ein großes Stück näher gerückt, indem man mit den Masken einen gewaltigen Schritt zurück gemacht hat. Im Jahr 2008 wurde der Pass vom Kärntner Brauchtumsverband (Heimatwerk) die Goldene Ehrennadel und die Ehrenmitgliedschaft verliehen. Seit dem Jahr 2009 ist man Mitglied beim Gauverband der Volkskultur Tennengau und beim Salzburger Brauchtumsverband.

Die Masken werden von Marc Kornberger geschnitzt; die Fellanzüge werden vom Felsberger Albert hergestellt. Die gesamte Ausrüstung wird PRIVAT finanziert! Bitte schon jetzt vormerken. Nähere Informationen unter www.igonta-pass.at.

Der Weihnachtsmarkt auf einen Blick:

Ein stimmungsvolles Erlebnis der besonderen Art

Schon das Betreten der alten Salzlagerstätte mit historischem Ambiente, aufwändiger Weihnachtsdekoration, Riesenkerze und einer überdimensionalen Kopie der Originalpartitur des Stille Nacht-Liedes ist ein Erlebnis und das Eintauchen in diese Weihnachtswelt ist einfach überwältigend.
Alle Verkaufsstände befinden sich im Gebäude der alten Saline und sind somit vor jeder Witterung geschützt und garantieren einen gemütlichen Besuch und Einkaufsbummel.

Ein vielseitiges Angebot

Seit vielen Jahren schätzen und genießen Kinder und Eltern das riesige Angebot von traditionellem und alpenländischem Advent-, Christbaum- und Weihnachtsschmuck, einer Vielzahl kleiner Mitbringsel und gediegener Geschenke.

Ein stimmungsvolles Rahmenprogramm sowie Alpakas zum Anfassen vom Züchter Matthäus Salzburgland-Alpakas Leiter-Schartner aus Adnet sorgen für Entspannung und bei Kindern für viel Freude.

Das kulinarische Erlebnis des Halleiner Weihnachtsmarktes

Zu Glühwein, Punsch und allerlei kalten Getränken gibt es Bauernkrapfen, Würstel, Bosna, Pofesen und viele andere Schmankerl.
In der Maroni-Hütte verkauft die Acris Pass (eine Krampus- und Brauchtumsgruppe) aus Puch köstliche Maroni. Der Reinerlös kommt der Jugend- und Brauchtumsarbeit sowie einem sozialen Projekt zu Gute.